• Lorem ipsum

Da das tolle Servierbrett, dass Du nun vor Dir liegen hast, bereits mit zwei Schichten Tungöl behandelt wurde, kannst Du es sofort verwenden. Dieses Öl ist tief in das Holz eingezogen und macht das Brett wasserabweisend und superfest. Wir haben ein paar Tipps für Dich, damit Dein Brett so schön bleibt, wie es jetzt ist.

1. Ich habe mein Brett schon eine Weile. Kann ich es nochmals mit einer Schutzschicht versehen?

Ja, natürlich! Dafür benötigst Du Tungöl und befolgst am besten die nächsten Schritte.

Schritt 1: Schleifen
Schleife die Dielenoberfläche leicht an und mache sie anschließend frei vom Staub.

Schritt 2: Einreiben
Verwende ein fusselfreies Tuch und reibe das Brett mit dem Öl ein. Trage vorzugsweise Schutzhandschuhe.

Schritt 3: Wiederholen
Entferne das überschüssige Öl, warte eine Stunde und wiederhole das Einreiben.

Schritt 4: Warten
Das Holz muss nun gründlich trocknen. Das dauert ein paar Stunden, aber lass es für einen Tag ruhen, nur um sicher zu gehen.

Schritt 5: Öl lagern
Tungöl trocknet aus, wenn es mit Sauerstoff in Kontakt kommt. Verschließe die Flasche sehr gut und bewahre sie an einem dunklen Ort auf.

2. Ihr redet die ganze Zeit über Tungöl. Was ist das für ein Zeug?

Unser Tungöl ist ein nachhaltiges, rein natürliches, lebensmittelechtes Öl. Da das Öl trocknet, zieht es in das Holz ein und macht es wasserabweisend, ohne es zu verfärben. Unserer Meinung nach ist es die beste natürliche Art, Holz zu veredeln. Es macht Dein Holzbrett lebendig und verleiht ihm ein sehr schönes mattes Finish.

3. Kann ich aus Tungöl auch Salatdressing machen?

Nein. Tungöl ist nicht zum Verzehr geeignet.

4. Das Öl ist trüb geworden, was kann ich tun?

Ganz einfach: Lass das Öl auf Raumtemperatur kommen und schüttele die Flasche. Einfach, oder?

5. Solltet Ihr mich ansonsten vor etwas anderem warnen?

Ach ja richtig! Wie bei vielen anderen Ölen kann ist ein Tuch mit Tungöl brennbar. Theoretisch könnte so ein Tuch sogar Feuer fangen. Lassen Sie das Tuch daher immer gut trocknen, bevor Sie es verstauen, oder bewahren Sie es in einer geschlossenen Dose oder unter Wasser auf.

6. Gibt es noch wichtige Dinge, die ich wissen muß?

Ja, bitte bewahre diese Flasche außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Versprochen?

7. Okay, versprochen. Aber lass uns über dieses Servierbrett reden. Mein Bruder Thomas hat auch eines. Aber es sieht doch ein bisschen anders aus. Wie ist das möglich?

Das ist das Tolle an unseren Servierbrettern: Keines ist wie das andere. Das liegt daran, dass wir die natürliche Form des Holzes lieben, aus dem wir sie herstellen. Wir lassen sie so weit wie möglich intakt.